Zum Menü Zum Inhalt Zur Fußzeile

Öffentliche Online Zentralveranstaltung mit einer Talkrunde

MINT-Bildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung – wie kann dies zusammengehen?
Erfolgreich im MINT-Beruf und dennoch die „grüne Seele“ nicht verkaufen – ist das überhaupt möglich? – Expert:innen diskutieren mit Schüler:innen im Universum® Bremen am 08.12.2021, 14:00 – 15:30 Uhr

Für die nachhaltige Bewältigung der globalen Herausforderungen unserer Zeit wie beispielsweise Klimawandel, Bevölkerungswachstum, Mobilität, Energieversorgung, Digitalisierung, Artenschwund, Hunger und Armut oder Gesundheit, ist zweifelsohne ein umfangreiches und exzellentes Fachwissen in allen MINT-Bereichen unabdingbar.

Über die engagierte Förderung und Entwicklung derartiger Fachkompetenzen hinaus ist jedoch für die Erreichung der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele eine Bildung für nachhaltige Entwicklung essentiell, die eine Reihe von zusätzlichen Skills und Metakompetenzen umfasst.
Hierzu gehören in einer immer komplexer werdenden Welt insbesondere die Förderung eines interdisziplinären, vernetzten und globalen Denkens und Handelns sowie die Einübung von Grundsätzen einer humanen Ethik. Zu letzterer gehören unter anderem Gewaltfreiheit und Friedensförderung, Achtsamkeit, Empathie, Respekt,Toleranz und die generelle Orientierung an den Prinzipien von Kooperation und gegenseitiger Unterstützung.

Zitat Dalai Lama:
„Es ist meine Überzeugung, dass die menschliche Entwicklung auf Kooperation und nicht auf Wettbewerb beruht.“

Ob und wie eine „Bildungs-Allianz“ aus MINT und Nachhaltigkeit gelingen könnte, diskutieren in einer MINT-Tag Talkrunde Dr. Christa Henze (Uni Duisburg-Essen) und Cornelius Neumann-Redlin (Hauptgeschaftsführer der Unternehmensverbände im Lande Bremen e. V.) und Bernd Becker (Koordination MINTforum Bremen) mit engagierten Bremer Schüler:innen.

Der kostenlose Live-Stream ist über den YouTube-Kanal des Universum® Bremen unter youtube.com/universumbremen abrufbar.